Download CATIA V5 - kurz und bündig: Grundlagen für Einsteiger, 3. by Stephan Hartmann PDF

By Stephan Hartmann

Dieses Buch erm?glicht dem Anf?nger der 3D-Modellierung einen effektiven Einstieg in die Arbeit mit CATIA V5 mit praktischen ?bungsbeispielen. Die wichtigsten Befehle und Abl?ufe werden anschaulich dargestellt und erl?utert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den grundlegenden Funktionen zur Modellierung von Einzelteilen und Baugruppen sowie zur Erstellung technischer Zeichnungen. Durch den Aufbau des Textes in Tabellenform kann das Buch nicht nur als Schritt-f?r-Schritt-Anleitung, sondern auch als Referenz f?r die t?gliche Arbeit mit der software program genutzt werden. Aufgrund des didaktischen Konzepts ist es f?r das Selbststudium sehr intestine geeignet. Die aktuelle Auflage wurde inhaltlich und didaktisch vollst?ndig ?berarbeitet, basiert auf CATIA V5 R18 und enth?lt jetzt ein Schwerpunktkapitel zur Getriebemodellierung.

Show description

Read Online or Download CATIA V5 - kurz und bündig: Grundlagen für Einsteiger, 3. Auflage PDF

Similar german_2 books

Additional info for CATIA V5 - kurz und bündig: Grundlagen für Einsteiger, 3. Auflage

Sample text

36 3 Getriebe Wir rotieren die Skizze mit dem Feature WELLE und folgenden Parametern: Erster Winkel Ÿ 360 deg Achse Ÿ y-Achse Die äußeren Kanten werden VERRUNDET Radius Ÿ 0,3 mm Die Kugeln werden in einem separaten Körper (Einfügen Ÿ Körper) erzeugt. Diesen können wir wieder über die Eigenschaften in „Kugeln“ umbenennen. Wir erzeugen wieder eine SKIZZE auf der yz-Ebene. Dabei würde zum Beispiel ein KREIS mit einer GETRIMMTEN LINIE durch den Mittelpunkt zum Ergebnis führen. Der Halbkreis soll kongruent zur vorherigen Skizze gesetzt werden.

Nun wird eine VERBINDUNG erzeugt. Sie besteht aus dem erzeugten Splines, der ersten Verbindung und der Ecke. Wir spiegeln die Verbindung an der zx-Ebene mit der Funktion SYMMETRIE. Die Symmetrie und die Verbindung werden wieder vereint (VERBINDUNG). Der Fußkreis muss mit der neuen Verbindung GETRENNT werden. 3 Die Kante des Zahnfußes soll erhalten bleiben (mit „Andere Seite“ wird die Lösung verändert). 8 Erzeugen eines teilparametrischen Zahnrades 47 Das Ergebnis des Trennens und die VERBINDUNG werden wieder vereint (Verbindung).

Unter der Registerkarte Zuordnen müssen wir den Parameter D und die Spalte D-test zuordnen Ÿ OK´ Die Konstruktionstabelle kann wieder vollständig angewendet werden. 8 Erzeugen eines teilparametrischen Zahnrades Vorgehensweise am Beispiel eines Zahnrades: I. II. III. IV. V. Erstellen von den benötigten Parametern Modellieren der Stützelemente (eine Zahnflanke als Drahtmodell) Erzeugen von Stützflächen (ein Zahn als Flächenmodell) Generieren eines Volumenkörpers Erzeugen eines Powercopys Das Zahnrad basiert auf Draht- und Flächenelementen.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 17 votes