Download Akzeptanz mobiler Kundenkartenprogramme bei Konsumenten by Jan Prein PDF

By Jan Prein

Mobile advertising and marketing gewinnt in der Unternehmenspraxis zunehmend an Bedeutung. Einen interessanten Anwendungsbereich für cellular Dienste stellen Kundenkartenprogramme dar, bei denen sowohl die Kundenkarte und Coupons, als auch die Programmkommunikation auf das convenient übertragen werden können. Jan Prein untersucht, inwieweit Konsumenten cellular Dienste in Kundenkartenprogrammen tatsächlich akzeptieren und welche Faktoren die Akzeptanz beeinflussen. Auf der foundation der Ergebnisse einer umfangreichen empirischen Untersuchung gibt der Autor Empfehlungen für die erfolgreiche Gestaltung mobiler Kundenkarten-Anwendungen.

Show description

Read or Download Akzeptanz mobiler Kundenkartenprogramme bei Konsumenten PDF

Similar marketing books

Staying Competitive in the Global Economy: Moving Up the Value Chain

International price chains are substantially changing how items and companies are produced--parts made in a single nation, for example, are more and more assembled in one other and offered in a 3rd. This file brings jointly OECD facts at the globalisation of worth chains, together with the increase of outsourcing/offshoring.

Title Market Response Models: Econometric and Time Series Analysis (International Series in Quantitative Marketing, Volume 12 ; 2nd Edition) (International Series in Quantitative Marketing)

This moment version of marketplace reaction types: -places even more emphasis at the uncomplicated construction blocks of marketplace reaction modeling: markets, facts, and revenues drivers, via a separate bankruptcy. -splits the layout of reaction types into separate chapters on static and dynamic types. -discusses ideas and findings spawned by means of the selling info revolution, e.

The Long Tail of Tourism

During the last many years, mass-tourism and the emergence of the vacation package deal have remodeled leisure trip from a "luxury for the few" to a 'commodity for the many'. The ever-increasing call for for individuality, enabled through info applied sciences and the net, has given upward push to various, rapidly-expanding vacation niches and a corresponding explosion of experts.

Marketing estratégico

New product. by no means used!

Additional info for Akzeptanz mobiler Kundenkartenprogramme bei Konsumenten

Example text

182). Zudem sind Mobiltelefone immer mit dem Mobilfunknetz verbunden (Möhlenbruch, Dölling, Ritschel 2008, S. 226). Im Gegensatz zu stationären PCs, die meist erst hochgefahren werden müssen, sind mobile Endgeräte somit jederzeit betriebsbereit (Vgl. Wiedmann, Buckler, Buxel 2000, S. 87). Dies impliziert zum einen, dass Funktionen des Handys sowie mobile Sprach- und Internetdienste ständig für den Nutzer verfügbar sind, und zum anderen, dass dieser zu jeder Zeit erreichbar ist und somit Informationen schnell und ohne Zeitverlust erhalten kann (Lehner 2002, S.

2 im Kontext der sozial-kognitiven Lerntheorie noch näher beschrieben. 3 Konzeptionelle Grundlagen und Stand der Forschung 29 da Definitionen, Operationalisierungen und kausale Zusammenhänge explizit benannt werden (Vgl. Davis 1986, S. 22). Die Modelle bilden deshalb die konzeptionelle Grundlage zahlreicher empirischer Untersuchungen im Rahmen der Akzeptanzforschung zu mobilen Diensten im Allgemeinen und mobile Marketing-Aktivitäten im Speziellen. Sie werden jedoch in der Regel um weitere Einflussgrößen erweitert.

Hnlich wie werbliche Botschaften lassen sie sich zeit- und ortspezifisch versenden und können, da sie elektronisch erstellt und zugestellt werden, inhaltlich und formal auf den Einzelkunden abgestimmt werden. Während Push-Location-Based-Services bisher nur mit Einschränkungen nutzbar sind, können durch den Kunden angeforderte Pull-Location-Based-Services, wie z. B. Programme zum Abruf von Sonderangeboten örtlich nahe liegender Partnerunternehmen eines MultiPartner-Kundenkartenprogramms, bereits umfassender eingesetzt werden (Vgl.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 21 votes